Jump to content

Minecraft Server auf Linux/Ubuntu in 30Sekunden Installieren (ANFÄNGER)


Ace-Tool
 Share

Recommended Posts

Hallo, Ich bin Jonas und heute möchte Ich euch meine Linux Anwendung präsentieren. Zunächst erstmal möchte Ich mitteilen das sich für eventuelle Schäden am Server KEINE Haftung übernehme, aber garantiere dass unsere Produkte professionell geprüft und für Linux Ubuntu und Debian ausgelegt sind. Kommen wir zum Ace Tool: Wofür Ist dass Ace Tool? Dass Ace-Tool wurde speziell für Anfänger entwickelt eigenet sich jedoch auch prima für den Profi, da er mit dem Ace Tool ganz easy seine Dienste verwalten kann. Was macht dass Ace Tool so besonders? Dass Ace Tool unterscheidet sich in jeder Hinsicht zu den anderen Gedöns, weil es mit seiner überragenden Leistung den Benutzer jede menge Arbeit abnimmt, so lässt sich beispielsweise ein MTA Server + MySQL_Modulen Kinderleicht in ~30 Sekunden installieren /Starten/Stoppen und Backuppen. Wieso sollte Ich zum Ace Tool greifen? Damit auch Du deine Zeit nicht in nutzlose Befehle investierst, in der Zeit in der du mühsam einen Server installiest könntest du Bzw. schon 4 Bugs behebentongue.pngWird dass Ace Tool supportet? Ja, wir Supporten momentan ausschließlich über Skype: "Name: Jonas55342" Wir helfen dir bei der Konfiguration und vielem mehr, ausserdem stehen wir immer offen für neue Ideen die unser Ace-Tool noch ein bisschen besser machen. Was kann dass Acetool (V. 1.2 / 24.03.2014) Gameserver: MTA Minecraft Tekkit Dienste: Apache? Phpmyadmin MySql Teamspeak? Server Teamspeak? Musikbot Mailserver vieles mehr... Systemvorraussetzungen:

Betriebssystem: Debian/Ubuntu

Arbeitsspeicher: 32 MB Frei. Festplatte: 2GB Frei.

Screenshots: http://178.32.21.230/ace.jpg __________________________________ Nun zur Installation: Ich schreibe euch ein kleines Script welches Ihr nurnoch kopieren und in euren Server-Shell einbinden müsst ich nutze dafür Putty. Installationsscript:

cdwget http://178.32.21.230/scripts/tool.shchmod 777 tool.sh./tool.sh

Startscript: *Damit könnt Ihr dass Ace tool ganz einfach starten. Bitte beachtet folgendes: Ihr müsst euch im Hauptverzeichnis befinden in welches Ihr über den Kurzbefehl "cd" gelangen könntcool.png

./tool.sh

INFO: Dass ganze wird gesponsort von :http://www.Rocksite-Solutions.com/- Dein Anbieter für Root und vServer Dass wars ;) Gerne Supporte ich auch über den Forum Theard SPENDEN FÜRS PROJEKT ;)

Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich muss als erstes einmal mitteilen, dass ich über diese Scriptsammlung ziemlich entsetzt bin. Dennoch sehe ich natürlich, dass du dir viel Mühe gegeben hast, dennoch habe ich es nicht geschafft, meinen Beitrag "sanft-seicht" zu schreiben. Bitte versuch das trotzdem irgendwie konstruktiv aufzunehmen - ich hab immerhin zu jedem Punkt einen Verbesserungsvorschlag geliefert, inklusive Begründung. (Das ist doch konstruktiv, oder?)

(keine bestimmte Reihenfolge)

1) Das erste, das ich sehe, nachdem ich mir deinen Installer angugge, ist, dass du erstmal grund- und wahllos die index.php löscht - sehr ungünstig, wenn sich in diesem Ordner tatsächlich eine index.php des Users befindet. Die ist dann nämlich erstmal weg.

2) Der wget-Command danach scheint nur eine Art Callback (?) zu dir zu sein, um dir mitzuteilen, dass jemand dein Tool benutzt - lass das! Tu das nie wieder. Es sei denn, du erwähnst es in deinem Post. Ab dieser Zeile hatte ich eigentlich keine weitere Motivation weiterzulesen.

3) danach löscht du erneut die index.php, obwohl das durch wget zurückgelieferte File index.html heißt. Es bleibt also eine Mülldatei liegen.

4) Abgesehen davon, dass du das in Zukunft nicht mehr tun wirst (!), solltest du für solche Dinge temporäre Dateien verwenden. In genau _diesem_ Fall solltest du sogar garnichts zwischenspeichern, z.B. mit "wget http://dein/callback/den/du/NIE_WIEDEDER_OHNE_ANKUENDINGUNG_ABFEUERN_WIRST/ -O /dev/null". das hinterlässt keine Spuren.

5)

if [ -f ~/Acetool/ ]

then 

echo "Hauptverzeichnis vorhanden"

else

mkdir Acetool

fi

Hier checkst du, ob ~/Acetool (also im Homedirectory) vorhanden ist, wenn nicht, erstelle "Acetool". Wenn man sich nun in einem anderen Verzeichnis als dem Home-Directory befindet, wird das Verzeichnis an der falschen Stelle angelegt und dein Script dürfte nurnoch failen.

6)

rm curver

rm info

rm sleeptime

clear

cd ~/Acetool/

wget -N http://178.32.21.230/scripts/curver

wget -N http://178.32.21.230/scripts/info

wget -N http://178.32.21.230/scripts/sleeptime

Hier löscht du auch erstmal wahllos 3 Files, erst danach wechselst du in dem Ordner, in dem sie eigentlich liegen sollten. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein User Files in seinem CWD hat, die so heißen und nicht zu deinem Script gehören - dennoch: nicht einfach draufloslöschen.

7) "chmod 777"

Davon machst du Gebrauch, um deine Scripte ausführbar zu machen. In der Hölle gibt es einen extra VIP-Bereich für Leute, die das tun. Tu das nie wieder. Benutze stattdessen "chmod u+x file" oder, wenns sein muss, "chmod +x file". Ansonsten hat _jeder_ User des Systems Schreibzugriff auf diese ausführbaren Files. Ein Kinderspiel damit Schaden anzurichten und/oder die Möhre zu übernehmen.

8) in einigen Scripten (hab mir nicht alle angeguggt) fehlt der Shebang. Wenn deine Scripte für BASH geschrieben sind, solltest du das auch dementsprechend mitteilen (eben mit #!/bin/bash). Es gibt reichlich User, die andere (inkompatible) Shells benutzen.

9) Du solltest einen Hostnamen benutzen (eigene Domain?), auf dem du dein wget abfeuerst. Ansonsten schauen deine User nach einem Serverwechsel in die Röhre.

10) z.B. im Script "mta.sh" steht überall "wait PID". PID sollte wahrscheinliche mal eine Variable sein, was aber durch den fehlenden $-Prefix nicht funktionieren kann. Zudem wäre die Variable nicht einmal gesetzt. Und es gibt generell auch keinen Prozess, auf den du warten könntest, da nichts im Hintergrund ausgeführt wird... also... wtf?!

11) sehr viele Rechtschreibfehler. Ich schrei echt nicht jedem Minivertipper hinterher, bin ja selbst diesbezüglich absolut nicht einwandfrei, dennoch ist es wirklich sehr unangenehm zu lesen.

Ich hör nun erstmal auf, mir die Files anzuschauen. Es sind einfach zu viele Fehler und Krücken drin, die mich wirklich sehr entsetzen - das allein ist eigentlich gaaarnicht so schlimm, jeder hat ja mal angefangen. Und jeder hat auch dabei Scheiße produziert. Aber hier noch rauszuhauen, "alles sei professionell geprüft" (was auch immer das bedeuten mag) ist ja schonmal schlichtweg gelogen.

Und nun die große Wende: ja, ich finde die Idee deiner Suite sehr gut :) sie kann und _wird_ einigen von großem Nutzen sein. Dazu _musst_ du aber noch Arbeit investieren und einmal komplett refactoren, da du bzw. die Suite sonst eher eine Gefahr darstellst.

+ Lob an dich, dass du dein Werk als Open-Source der Gemeinde zur Verfügung stellst.

LG,

kiwi

Edited by kiwi
Link to comment
Share on other sites

Bitte versuch das trotzdem irgendwie konstruktiv aufzunehmen - ich hab immerhin zu jedem Punkt einen Verbesserungsvorschlag geliefert, inklusive Begründung. (Das ist doch konstruktiv, oder?)

In der Tat. Ein nicht nur konstruktiv sondern trotzt seiner, nicht unwesentlichen Kritik, sachlich und freundlich formulierter Kommentar. Habe mich gerade in deine Schreibe verliebt, kiwi - wenn das ein Trend wird, sehe ich Hoffnung.

LG Dirk

Edited by Chickos
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...
B