Jump to content

Und die Tiere glitchen doch


Melchior
 Share

Recommended Posts

Das erst mal, dass ich erfuhr, dass Tiere durch Zäune glitchen können,

erfuhr ich aus einem anderen Forum, wo auch ausführlich darüber

diskutiert wurde. Es soll nach Angaben des Thread Erstellers in Version 1.7.2 passiert

sein, dass ihm regelmäßig Tiere ausgebüchst sind.

Durch den Zaun nach seinen Angaben.

Ich selber habe diesen Fehler nach voll ziehen wollen, und einige Tests angestellt,

ohne das es mir geglückt wäre, den Fehler zu reproduzieren.

Erst als ich in ein sehr kleines Gehege, viel zu viele Tiere rein warf, passierte etwas.

Die Hühner wurden durch die Enge und den Druck der Artgenossen,

regelrecht durch die Zäune durch gedrückt.

Das klappte auch bei Jungkühen und Schweinen.

Den Glitch aber erklärte das nicht.

Nun habe ich selber eine größere Höhle, wo ich Hühner halte.

Soweit hat das alles gut geklappt.

Nun fand ich aber bei einem meiner Besuche ein totes Huhn vor, bzw

das rohe Hühnchen. Ich war natürlich verwundert.

Dieser Stall bietet keine Möglichkeit für Hühner zu sterben.

Keine Ozelots, kein Lava, kein Wasser, keine Kakteen, einfach nicht,

was den Tieren schaden könnte.

Wegen einem Huhn gleich einen ganzen Thread schreiben?

Ich wollte nun wissen, warum dieses eine Tier verstarb.

Hat meine Höhle doch einen Schwachpunkt?

Ich war also in dem Stall, als mich ein Huhn im Todeskampf aufschreckte.

Das Huhn war im Boden versunken und starb doch recht schnell.

An der Oberfläche erschien dann das rohe Hühnchen.

Nicht nur das konnte ich beobachten, sondern auch das Hühner an einigen Stellen

ab und zu mal im Boden einfach versinken. Wie Im Wasser, können sie sich mit Hüpfen

retten. Erde und Stein betraf das.

Das ganze sah aus, wie ich es schon mal erlebt habe.

Dort war das ganze aber nicht so verwunderlich, denn der dort getestete Boden war Treibsand.

Und jetzt passiert folgendes. Der Tierzüchter entfernt sich vom Gehege, eines der Tiere fängt an

durch den Boden zu glitchen und unterwandert quasi den Zaun.

Das sieht der Tierzüchter nicht. Er sieht das Huhn, wie es sich gerade aus dem Staub macht.

Das war jetzt jedenfalls so meine Beobachtung Live und in Farbe.

post-3242-0-80651500-1389452150_thumb.pn

Ich habe mehrere Bilder machen wollen, aber nur auf einem ist es jetzt zu sehen.

Ein Baby Huhn ist teilweise im Boden versunken.

Edited by Melchior
Link to comment
Share on other sites

Das Phänomen, welches du bemerkt hast, lässt sich einfach erklären:

Man kann mal versuchen, /tp @p ~ ~-1 ~ einzugeben. Damit wird man um einen Block heruntergesetzt, in einen anderen Block herein. Durch Drücken der Sprung-Taste (Standard: Space) kommt man wieder auf das gewohnte Y-Level.

Die Hühner hatten dieses Problem nun durch das viele Rumgedrücke im Gehege. Doch wenn ein Huhn wieder hochspringen wollte, wurde es direkt runtergedrückt.

Da ein Huhn (erst recht Küken) kleiner sind als 1 Block, sterben sie im Block, in dem sie sich befinden.

Das kann man mit /tp @p ~ ~-3 ~ ausprobieren (1. Kriterium: Survival-Mode, 2. Kriterium: Man sollte sich in einen größeren Würfel aus Blöcken porten, da Minecraft mittlerweile versucht, den Spieler zu retten und aus der Wand zu quetschen.)

Die Items werden dann auf den Block darüber geschmissen. Auch dies kann man einfach demonstrieren:

Grabe ein ein-Block-tiefes Loch in den Boden und schmeiß ein Item rein. Danach füllst du das Loch mit einem soliden Block. Das Item wird nach oben ins Freie springen.

Kleine Erklärung zum Phantom-Tod der Hühner.

Liebe Grüße,

Baustein

Link to comment
Share on other sites

Auf jeden Fall vielen Dank für diese aufschlussreiche Erklärung.

Wobei ich eines nicht verstehe.

Das Spielfiguren nicht durch solide Blöcke fallen,

dass müsste doch eigentlich durch einer Kollisions Abfrage eigentlich unmöglich sein.

Und so eine Kollisions Abfrage müsste es doch bei soliden Blöcken geben.

Das kann man ja einfach testen. Man kann versuchen durch die Wand zu laufen,

dort "rein" zu springen, auf Blöcken rum hüpfen, laufen, Lambada tanzen,

man wird nicht durch einen soliden Block fallen.

Nachtrag: Allerdings kann man selber beobachten, wenn man an der Wand entlang geht,

das der Arm zur Wand ebenfalls teilweise in der Wand verschwindet.

Das passiert auch, wenn man den Kopf zur Wand bewegt.

Dann verschwindet der Kopf teilweise in der Wand.

Aber ob das die Glitches erklärt?

Deswegen bin ich halt schon verwundert, warum Tiere durch Zäune gedrückt werden können,

sogar im Extremfall durch Wände gedrückt werden.

Wobei bei Hühner noch das seltsame Phänomen auftaucht, dass hat jeder bestimmt schon mal gesehen,

dass diese mit ihrem Kopf in soliden Blöcken verschwinden können.

Ist mir bisher nur an Hühnern aufgefallen.

@Corona Also bei mir sind jetzt an einem Minecraft Tag 2 Erwachsene Hühner verstorben.

Das weiß ich deshalb, weil nur Erwachsene Hühner Hähnchen droppen.

Und ich habe bisher eine recht überschaubare Zucht mit 7 Tieren.

In dem Gehege müssten aber locker 20 Tiere passen.

Nur so wie sich das darstellt, wird das ein Massaker geben.

Ein bisschen schade ist das ja schon. Wenn bei ausgewachsenen Tieren immerhin

das Fleisch ja nicht verloren geht.

Edited by Melchior
Link to comment
Share on other sites

Wobei bei Hühner noch das seltsame Phänomen auftaucht, dass hat jeder bestimmt schon mal gesehen, dass diese mit ihrem Kopf in soliden Blöcken verschwinden können.

Ich denke, das liegt daran, dass die Hülle eines Huhns, einer Kuh oder sogar einen Spielers eben kein solider Block ist, sondern eine sich frei bewegendes, veritables Objekt. Aus dem selben Grund 'buggen' Boote auch ab und zu mit den Ecken in Wänden fest. LG Dirk
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich nach weiteren Todesfällen im Hühnerstall,

zu einer radikalen Maßnahme entscheiden.

Die Idee der Bio Stallhaltung wurde ersetzt,

zur knallharten Käfighaltung.

Jedes Huhn hat jetzt seinen eigenen kleinen "Käfig"

Witzig finde ich, dass ich die Zauntore dafür nicht öffnen muss,

um an die Eier zu kommen.

Ich brauche nur einmal an den Käfigen vorbei zu laufen,

um an die begehrten Eier zu kommen.

Da das mittlerweile zu viele Eier werden,

werden diese zur Zucht eingesetzt.

Diese neu erzeugten Hühner laufen weiterhin frei herum,

bis sie erwachsen sind und geschlachtet werden können.

Oder sich als Erwachsene Tiere zu Tode glitchen.

Wichtig war mir, dass die Zuchttiere nicht gefährdet sind.

Das klappt soweit.

post-3242-0-35096800-1389521933_thumb.pn

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...
B