Jump to content

Schweine Lotto Ein Zufallsgenerator mit bis zu 16 Möglichkeiten


Melchior
 Share

Recommended Posts

1525363_1444611239086507_2062997160_n.jpAm Anfang war da dieses eine Problem, für das es scheinbar keine Lösung gab.

Ein Mitspieler wollte eine Art Wunschbrunnen haben.

Er wollte einen Gegenstand investieren und dafür einen zufälligen anderen Gegenstand bekommen.

Ich hatte mit darüber Gedanken gemacht, bis ich zu dieser Idee hier fand.

So wie der Aufbau jetzt dort steht, wird dem Mitspieler nicht geholfen sein.

Das ganze kann man noch quasi als Prototypen sehen, der sicher noch Ausbaufähig ist.

Richtig ist, dass man über einen gebauten Timer ebenfalls zu einem Zufallsgenerator kommen kann.

Dieser hier dürfte auch Macken haben, da die Tiere nun mal auch nicht immer

das tun, was sie sollen. Das Abschalten muss bisher auch manuell erfolgen.

Der Vorteil scheint mir, dass der Aufbau und die Funktionsweise recht einfach sind.

Der Zufall sich auch recht gut über Befehlsblöcke einstellen lässt, also was

am Ende passieren soll. Und das dieser Zufallsgenerator viele Möglichkeiten bieten könnte.

Ich weiß aber nicht, ob an dieser Idee Interesse besteht.

Wenn das der Fall sein sollte, würde ich ein Tutorial dazu schreiben.

Wie man diesen Zufallsgenerator selber bauen kann.

Damit sollte es möglich sein, in knapp ca. 15-20 Minuten, diesen Aufbau nachzubauen.

Link to comment
Share on other sites

Da gibt es eine sehr viel schönere Variante: Ich habe dazu ein Video gemacht, dass du (in ein paar Minuten wenn's gerendert ist) unten in diesem Beitrag siehst.

Dabei wird sich von folgendem System Nutzen gemacht: Ein Diamant "wiegt" weniger als ein Minecart, ein Minecart kannst du ja auch nicht stapeln, es nimmt einen gesamten Stack ein, ein Diamant ist allerdings 1/64 eines Stacks, und daher spuckt ein Comparator auch ein geringeres Signal aus, wenn er einen Diamanten bemerkt, als wenn er ein Minecart bemerkt.

Und glücklicherweise schmeißen die Dropper ein zufälliges Item aus ihrem Inventar heraus.

Das mag jetzt noch ein wenig unverständlich klingen, daher folgt ja auch gleich das Video ;)

EDIT: Bei meiner Bambusleitung braucht das Uploaden momentan noch ca. 33 min, also in etwa bis 14:00 Uhr. Schau dann nochmal rein ;)

EDIT: Here you are:

[media]http://www.youtube.com/watch?v=yLMGX7JGnXs&feature=youtu.be

EDIT: Shame on me! Das Design hab ich aus eigener Sache von Derya001 gelernt. :blush:

Liebe Grüße,

Baustein

Link to comment
Share on other sites

Vielen [email protected] Das ist natürlich der absolute Wahnsinn. Ich bin also wirklich schwer beeindruckt. Vielleicht nicht ganz so lustig wie ein Schweine Lotto Generator, aber dafür aber präzise ohne Ende und Zuverlässig und alles per Knopfdruck. Auch ganz gut gemacht das Video. Zum Nachbauen empfiehlt es sich runter zu laden und dann mit einem guten Player abzuspielen, wo man einfach bessere Kontrolle hat, mal zu pausieren, kurz rück zu spulen etc.. Vielen Danke auf jeden Fall. :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Ob bei Baustein, bei mir, oder bei irgend einem anderen.

Am Anfang stand da die Frage und dann kam irgendwann nach kürzerem, oder längeren

Nachdenken die Idee.

Ich habe mir zuerst die Frage gestellt.

Wie kann man in Minecraft einen Zufall erzeugen?

Dann war da die Überlegung, ob es nicht schon etwas in Minecraft gibt, was nicht schon irgendwie

schon Zufällig passiert. Und da fielen mir dann die Tiere ein.

Scheinbar zufällig und ohne irgendwelche Ziele, traben, hüpfen, fliegen diese Tierchen durch die Landschaft.

Könnte man ein Tier einsperren, dann mehrere Türen gleichzeitig öffnen,

würde sich das Tier wohl irgendwann für eines dieser Türen entscheiden.

Und aus dieser Idee kam dann meine Lösung.

4 Himmelsrichtungen gebe ich vor, aus denen dann das Tier zufällig eine wählen kann.

Das ist natürlich nicht viel. Aber das Tier kann ja quasi mit seiner Entscheidung,

weitere Entscheidungen herbeiführen. In dem Fall bei einem der 4 Außengehege die Türen öffnen.

Und dieses nun "befreite" Schwein hat nun ebenfalls 4 Möglichkeiten.

Daraus ergeben sich am Ende 16 Möglichkeiten. Für was, dass ist in dem Fall offen.

Das ändert nichts daran, dass Bausteins Lösung schon ziemlich genial ist.

Und meine Idee wohl doch nicht so toll ist.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...
B