Jump to content
  • UnicaCity [Reallife-RPG]

       (0 reviews)

    Baustein
    • Rating: 83/100

    Herzlich willkommen

    ... zum ersten Minecraftforum.de Gütesiegel.

     

    Solltest du die dazugehörige Erklärung noch nicht gelesen haben, so vermute ich, dass dir dieser Name nichts sagt. Daher hier ein Link zu unserer Erläuterung dieser neuen Idee.


    Wir betonen verstärkt, dass dies die Premiere dieses Konzepts ist: Nicht nur für uns, sondern auch für den bewerteten Server entstand sofort eine besondere Situation; der Server war unserem Bewertungsprozess hier vollends ausgeliefert, da es für seine Administrative keine Anhaltspunkte bezüglich unserer Kriterien gab. Alle weiteren Server haben in diesem Aspekt einen Vorteil. Daher möchten wir uns vorab recht herzlich bei PRiiSM und seinem Team für das Vertrauen bedanken, welches sie offenbar in uns stecken. Vielen Dank.

     

    Bewertung

    Über einen Zeitraum von ca. zwei Wochen haben zwei unserer Tester versteckt auf UnicaCity gespielt. Ihre Erfahrungen, sowie die aus unseren weiteren Recherchen resultierenden Eindrücke fassen wir in fünf Kategorien zusammen, aus deren Teilpunktzahlen wir eine Gesamtnote errechnen.

    Zuerst allerdings die nötigen Daten zum getesteten Server.
     

    Adressdaten

     

    Konzept (30%)

    Das Konzept macht den Großteil des Spielerlebnisses auf einem Server aus. Wir stellen nicht in Frage, dass auch andere Faktoren entscheidend sind, doch ist es ohne Zweifel das Konzept, welches die User fesselt. Daher macht diese Kategorie im Gütesiegel den größten Anteil der Gesamtpunktzahl aus.

    Ein wichtiger Aspekt eines gelungenen Konzeptes ist die Individualität. Wird ein Konzept an jeder Ecke angeboten, verliert es an Potential; das klassische Modell von Angebot und Nachfrage. UnicaCity punktet in dieser Hinsicht in ganzer Linie.
    UnicaCity ist ein Rollenspiel-Server, der in der Gegenwart spielt. Du spielst zunächst einen ganz gewöhnlichen Menschen - was du jedoch daraus machst, bleibt dir überlassen. Angelehnt ist das Spielprinzip ganz offensichtlich an die Reallife Server bekannt aus GTA.

    Eine realistische Welt des Kapitalismus kommt somit ohne Jobs nicht aus - ob diese von legaler oder illegaler Natur sind, sei dahingestellt - und auch diese Jobs hat UnicaCity einzigartig durchdacht. So hat man parallel Haupt- und Nebenberufe, die den meisten anderen Servern fremd sind.

    Der Großteil von UnicaCitys Einzigartigkeit kommt dadurch zustande, dass alle Spielinhalte auf einem einzigen Plugin fußen, welches das Team selber programmiert. Somit ist UnicaCity an keine Vorstellungen eines externen Entwicklers gebunden, sondern kann frei die eigene Kreativität ausleben.
    Dies führt unter Anderem zu Fahrzeugen, mit denen die Spieler über die Straßen heizen (gerne ohne Rücksicht auf Verluste), oder zu mithilfe von Partikeln dargestellten Markern, die wir alle aus GTA kennen.

     

    Ebenfalls interessant ist, wie oft das Spielgeschehen des Servers von der langweiligen Norm abweicht. In anderen Worten: die Event-Frequenz.
    Events sind häufig vom Serverteam arrangierte Zusammentreffen der Spieler aufgrund unterschiedlichster Begebenheiten - seien es PvP-Schlachten im mittelalterlichen RPG-Server, feiertagsbezogene Karten in der Jump'n'Run Metropole, oder Coupon Code Drops im Server-Hub. UnicaCity geht jedoch auch hier ein wenig anders an die Sache heran.

    Die meisten Events werden nämlich von Spielern ausgelöst. Aktionen wie Gangfights sind nicht davon abhängig, dass gerade ein Teamler Zeit und Lust zum Beaufsichtigen und Austragen hat. Auch gab es während unserer Testphase Events wie einen Karaokeabend. Offensichtlich liegt UnicaCity demnach viel an der abwechslungsreichen Unterhaltung ihrer Spieler.

     

    Was die Meisten suchen ist kein Server für einen Nachmittag. Ein Server sollte im Optimalfall einen so bleibenden Eindruck hinterlassen, dass man gerne und lange darauf spielt. Langzeitbindung resultiert somit vor allem aus der Kombination von einer möglichst großen Menge an Spielinhalten und individuellen Entfaltungsmöglichkeiten.

    Besagte Möglichkeiten sind auf UnicaCity stark vertreten - es gibt schließlich mehr als eine Handvoll von diesen.
    Jeder Spieler hat ein eigenes Level, welches er durch Spielfortschritt in die Höhe treiben kann. Höhere Level schalten neue Inhalte frei, beispielsweise Autos, Häuser oder Waffen. Neben dem Materiellen gedeiht ein komplexes Zusammenleben der Fraktionen. Dass sich Mafia und Cops nicht allzu gut verstehen, dürfte niemanden verwundern.

    Den Spielern mit dem größten Spielfortschritt werden effektiv keine neuen Spielinhalte mehr geboten. Diese sind allerdings seit Tag 1 dabei, und sind aufgrund des aktiven Miteinanders der Spielerschaft noch immer begeistert. Neue Spielinhalte sind außerdem, so die Administration, für die Zukunft geplant.

     

    Ein jeder Spieler hat allerdings mal angefangen. Und aller Anfang ist schwer. Aber wie schwer ist der Anfang bei UnicaCity?

    UnicaCity hat es sich in diesem Punkt sicher selber nicht allzu leicht gemacht. Dass das Konzept nicht ganz ohne ist, dürfte sich bereits offenbart haben.
    Um einem einfachen Einstieg entgegenzukommen, bietet UnicaCity allerdings ein nett gestaltetes Tutorial, das einem die grundlegenden Spielpraktiken näherbringt. Auch eine Vielzahl an Markern erleichtert das Spielleben ungemein.

    Neue Spieler werden jedoch von einer großen Anzahl an Kommandos erschlagen. Diese sind offensichtlich nicht alle von unglaublicher Wichtigkeit, doch kann das ein Neuling ja kaum wissen. Zu UnicaCitys Verteidigung muss man allerdings zugeben, dass die Kommandos meist als Label in der Welt oder im Chat angezeigt werden, wenn sie benötigt werden. Unser Tipp an die Serverleitung wäre hier, mehr mit NPCs zu arbeiten, auch schon, um das RP-Feeling zu steigern. Die Administration berichtete uns davon, dass aktuelle Änderungen der letzten Minecraft-Versionen den Umgang mit NPCs erschwerten, sicherte uns allerdings zu, sich mit der Materie zu befassen.

    Ganz ohne Hilfe kommt man allerdings nie aus. Und da kommt der sogenannte Neulingschat ins Spiel. Dazu jedoch in einer späteren Kategorie mehr.

     

    Fazit: UnicaCity hat ein Konzept, wie es seinesgleichen sucht. Es erscheint sehr gut durchdacht, und ist dadurch, dass es auf einem einzigen selbst programmierten Plugin beruht, sehr flexibel. Auf UnicaCity wird einem sicherlich nicht allzu schnell langweilig; bloß der Einstieg kann sich womöglich als kritisch erweisen, wenn man noch keine Erfahrungen mit den Pendants in GTA etc. gesammelt hat. Wir vergeben UnicaCity in dieser Sektion 28/30 Punkte.

     

    Administrative (20%)

    Wer kennt es nicht; der letzte Patch des Lieblingsspiels hat es vollkommen unspielbar gemacht. Jetzt hilft nur warten. Darauf, dass das Entwicklerteam sich darum kümmert.

    In solchen Fällen ist ein Spieler auf die administrativen Tätigkeiten eines Teams angewiesen. Ohne Verwaltung geht gar nichts. Daher haben wir auch hierauf mehr als nur ein Auge geworfen.

     

    An erster Stelle steht hier der Kontakt des Teams zu den Spielern. Die Support-Qualität und -Frequenz spielt mit hinein.

    Einen großen Teil des Supports auf UnicaCity macht der Neulingschat aus. Hier helfen Spieler Spielern. Denn bei den auf UnicaCity vorliegenden immensen Spielerzahlen kann ein Echtzeit-Support seitens der verhältnismäßig wenigen Teammitgliedern kaum erwartet werden.
    Sollte ein Problem im Neulingschat jedoch einmal nicht gelöst werden können, ist meist ein Teammitglied erreichbar.

     

    Ein Aspekt, den wir in unserer Testphase nur schwer abdecken können, ist das Vorgehen gegenüber Hackern und Regelverstößen im Generellen. Daher haben wir hier die Stammspieler befragt, die natürlich mehr Erfahrungen auf diesem Gebiet machen konnten.

    Uns wurde berichtet, dass UnicaCity wie jeder andere Server gerne mal von Nutzern mit unerlaubten Client-Modifikationen heimgesucht wird, diese würden jedoch für gewöhnlich ziemlich schnell vom Servergeschehen gebannt.

    Ein größeres Problem stellen wohl Nutzer dar, deren Modifikationen man nicht etwa wie einen Flyhack etc. auf den ersten Blick erkennen kann. Minimaps beispielsweise führten zu einem großen Vorteil gegenüber den ehrlichen Spielern. Diese festzustellen ist jedoch für den Server kaum möglich. Es handelt sich demnach mehr um ein unweigerliches Problem, das aus dem realitätsnahen Konzept resultiert.

     

    Seit dem allseits bekannten EULA Enforcement Mojangs muss auch die Echtgeldeinbindung berücksichtigt werden. UnicaCity bietet einen Onlineshop, in dem man sich Premium-Accounts, Erfahrungsboosts und Erweiterungen von Fahrzeug-, Haustier- oder Immobilienslots kaufen kann. Von größtem Interesse sind hier vermutlich die Premium-Accounts. Diese geben dem Käufer verschiedene Vorteile, von Steuernachlass bis hin zu Zugang zu Premium-Waffen. UnicaCity bewegt sich somit ohne Frage in einer dunkelgrauen Zone des End User License Agreements.

    Das Preis- Leistungsverhältnis soll laut Spielern angemessen sein, es wurden jedoch Bedenken in Bezug auf die Fairness gegenüber solchen Spielern geäußert, die sich keinen Premium-Account zulegen. So soll beispielsweise die M4, eine Premiumwaffe, fragwürdige Vorteile bieten. Andere Spieler hingegen halten die Möglichkeiten, die "normalen" Nutzern zur Verfügung stehen, für hinreichend.

    Bezahlt werden kann bei UnicaCity per PayPal, PaySafeCard und Sofortüberweisung. Somit sollte für jeden was dabei sein. Wie die Annahme von PaySafeCards zu bewerten ist, ist stark subjektiv, und wird daher in unserem Gütesiegel exkludiert.

    Rückabwicklungen finden laut Administration im Normalfall nicht statt. Zu diesen Bedingungen erklärt man sich in den AGB einverstanden, die man bei erstem Betreten des Server akzeptieren muss.

     

    Fazit: Die Problemstellung des Supports ist immer schwerer zu lösen, je mehr Spieler man hat. UnicaCity ist in dieser Hinsicht von immensen Spielerzahlen geplagt. Mit dem Neulingschat haben sie allerdings eine Idee gefunden, die nicht nur eine Vielzahl der Supportabfragen abfängt, sondern auch zu einem Solidaritätsgefühl zwischen den Spielern führt.
    Ein Dorn im Auge ist uns die Echtgeldeinbindung. Uns ist völlig bewusst, dass die aktuelle EULA zu finanziellen Engpässen bei vielen Servern führt, und unsere Meinung gegenüber der EULA selbst ist ein anderes Thema. Am Ende des Tages ist Mojang jedoch die letzte Instanz, und, wer sich an ihrem Material bedient, hat sich auch an ihre Regeln zu halten. UnicaCity ist klar am Balancing bemüht, aber sogar Premium-Spieler kritisieren es an einigen Stellen. Im Endeffekt bietet UnicaCity ohne Frage nicht nur kosmetische Ergänzungen oder andere Items, die keinen Vorteil bieten. Uns wurde hingegen auch mitgeteilt, dass es Wege für Free-To-Play-Spieler gäbe, auf kostenfreiem Wege an Premium-Accounts zu gelangen. Die Problematik mit der EULA löst dies jedoch nicht. Wir vergeben UnicaCity in dieser Sektion 12/20 Punkte.

     

    Technisches (20%)

    Kein Spiel kommt ohne die Technik aus, die im Hintergrund steht - auch ein Minecraftserver nicht.
    Die zwei hauptsächlichen Aspekte, die bei Minecraft-Servern in die Schublade 'Technisches' einzusortieren sind, sind Performance und Slots.

    UnicaCity hat zum aktuellen Zeitpunkt 300 Slots. Auch zu den allgemeinen Stoßzeiten sind diese unserer Erfahrung nach nicht vollständig besetzt. Platz sollte also genug für alle sein.
    Performanceprobleme konnten wir ebenfalls nicht feststellen. Die gut und gerne 200 Spieler, die oft gleichzeitig auf UnicaCity spielen, wirken sich nicht merklich auf die Serverleistung aus. Auch die Stammspieler haben berichtet, dass bis auf kleine Lags ab und an an der Performance nichts auszusetzen sei.

     

    Fazit: Hier ist vermutlich nicht viel zu sagen. UnicaCitys Server scheinen leistungsstark genug zu sein, um dem Ansturm standzuhalten. In unserer eigenen Testphase konnten wir keine nervigen Performanceschwankungen feststellen, und auch die Stammspieler scheinen nicht verärgert. Wir vergeben UnicaCity in dieser Sektion 20/20 Punkte.

     

    Feeling (20%)

    Ein gutes Konzept, ein starker Server und ein nettes Team helfen nicht, wenn die Atmosphäre einfach nicht stimmt. Daher haben wir uns auch die folgenden Fragen gestellt:

    Wie verhalten sich Spieler anderen Spielern gegenüber? Wenn ein Neulingschat den Mammutanteil des Alltagssupports ausmacht, ist das schonmal ein gutes Zeichen. Aber auch darüber hinaus gerät man durchaus spontan in interessante Gameplay-Situationen mit anderen Spielern, wenn man es denn zulässt. Und dieser Punkt war, was alle Stammspieler, die wir befragt haben, am meisten betont haben: ohne die Spieler, die man über die Zeit kennenlernt, wäre UnicaCity nicht halb so fesselnd. Auch wenn der ein oder andere Aspekt mal qualitativ nachlasse, bleibe der Zusammenhalt in den Gruppen der Community konstant. Eine Plattform für ein solches Miteinander zu bieten, muss wertgeschätzt werden.

     

    Letzten Endes befinden wir uns noch immer in Minecraft. Und irgendwann vor langer Zeit hat Minecraft mal damit angefangen, dass man tatsächlich noch Block auf Block setzt, bis teilweise beeindruckende Strukturen entstehen. Die Ästhetik eines Servers macht also viel aus. Und hier spielt das Konzept UnicaCitys ihnen mal wieder nicht gerade in die Karten.
    Bitte nicht falsch verstehen - die Map lässt sich sehr gut ansehen. Doch kommt ein realitätsnaher Server, der in der Gegenwart spielt, nicht an quaderförmigen Wolkenkratzern vorbei.

    Leider haben wir zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Bilder von UnicaCity zur Verfügung gestellt bekommen. Falls wir noch Bilder erhalten, werden wir diese hier einfügen.

     

    Der Spielfluss ist auf UnicaCity ziemlich gut; es gibt immer irgendwas zu tun, und man stößt nicht so leicht auf Sackgassen, in denen man nicht weiß, was man gerade tun könnte.

     

    Unser letzter fester Punkt, den wir überprüft haben, ist die Präsenz auf sozialen Netzwerken. UnicaCity bietet hier nicht ein, nicht zwei, sondern gleich eine Vielzahl an Plattformen, auf denen sie sich präsentieren. Alle paar Tage kommt so ein neuer Post, der in irgendeiner Hinsicht mit dem Server zu tun hat, und somit für begeisterte Spieler interessant sein könnte. Auffallend ist jedoch, dass ein und derselbe Post meist auf allen Plattformen in gleicher Art veröffentlicht wird. Dies führt allerdings auch dazu, dass man sich als Spieler auf seine Lieblingsplattform beschränken kann, und nichts verpasst.

     

    Fazit: Ein paar kurze Aussagen: Das durchschnittliche Verhalten der Spielern gegenüber ist bemerkenswert. Die Karte ist den Umständen des Konzepts entsprechend gut gestaltet. Der Spielfortschritt erscheint fließend, und ohne Dead Ends. UnicaCity präsentiert sich auf verschiedensten sozialen Netzwerken. Hier könnte man sich höchstens etwas mehr Varietät wünschen, die auf die entsprechenden Plattformen angepasst ist; so ist beispielsweise Instagram als Plattform für Umfragegraphiken möglicherweise etwas unorthodox. Wir vergeben UnicaCity in dieser Sektion 18/20 Punkte.

     

    Sonstiges (10%)

    Herzlich willkommen in unserer Wischi-Waschi-Kategorie. Hier kommt alles rein, was uns auffällt, was aber nicht in eine der obigen Kategorien passt. Da UnicaCity unser erstes Gütesiegel bekommt, passte jedoch noch alles in das von uns erdachte Konstrukt. Wir möchten die Sektion daher nutzen, um eventuelle Nachteile auszugleichen, die UnicaCity gegenüber späteren Gütesiegel-Anwerbern haben könnte, da sie unsere Kriterien nicht kannten. Daher mag es auch gut sein, dass sich unsere Punktzahl für UnicaCity in dieser Sektion im Nachhinein verändert.

     

    Fazit: Wir vergeben UnicaCity in dieser Sektion 5/10 Punkte.

     

    Gesamtnote

    Die Addition der Teilpunktzahlen ergibt:
    Konzept: 28 Punkte
    Administrative: 12 Punkte
    Technisches: 20 Punkte
    Feeling: 18 Punkte
    Sonstiges: 5 Punkte
    Gesamt: 83 / 100 Punkte

    Wir kommen hiermit durch Umrechnung in unserem Notensystem auf eine Gesamtnote von 2 (Sehr gut).

     

    Schlusswort

    Abschließend möchte ich einen Punkt wiederholen, den ich bereits in der Konzepterläuterung angeführt habe: es mag durchaus sein, dass sich unsere Punkteverteilung und -verwertung im Laufe der nächsten Gütesiegel verändert, falls wir eventuelle Balancing-Probleme feststellen. Die Serverbesitzer haben sich zu Beginn der Gespräche bereiterklärt, auf Einflussnahme von ihrer Seite zu verzichten. Wir hoffen jedoch natürlich, nur ein Minimum an Systemveränderungen vornehmen zu müssen.

     

    Zu guter Letzt bedanke ich mich erneut bei PRiiSM für seine Teilnahme am Minecraftforum.de Gütesiegel, und hoffe auf positive Resonanz für beide Seiten.

     

    Liebe Grüße,
    Baustein

     

    Möchtest auch du ein Gütesiegel für deinen Server beantragen?
    Hier erfährst du alles Nötige für den Bewerbungsprozess.

    Edited by Baustein

    • Like 2


    User Feedback

    Guest
    This content is now closed to further reviews.

    There are no reviews to display.


×