Jump to content

Grafikkarten, Magnetfelder und BrummBrumm


TuxGamer
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe das Problem, dass ich ein starkes Brummen im TS habe, das von meiner Soundkarte ausgeht.

Ich habe eine Asus Xonar DX, die sehr gut und auch für Studio- bzw. professionelle Zwecke tauglich ist.

Und dazu ein Hama-Headset, dass aber, abgesehen davon, dass es unangenehm sitzt, seinen Zweck perfekt erfüllt.

Das Brummen kommt mit 100%iger Sicherheit von der Grafikkarte, da es mit und ohne Headset gleich stark ist.

Grund ist der Lüfter der Soundkarte, dessen Elektromoter (der ja auf Magnetismus basiert) ein magnetisches Feld erzeugt, dass in der Soundkarte in eine Spannung umgewandelt wird, welche dann diesen Ton erzeugt. Das Störgeräusch ist je stärker, desto mehr die Grafikkarte belastet ist bzw. kühlen muss.

Nun ist meine Frage, wie ich es am besten loswerde, sodass meine Soundkarte so viel brummt wie die der meisten YouTubern.

Ich habe bereits einige Schickten Alufolie auf die Karte gelegt (natürlich isloiert) und teilweise mit dem Gehäuse verbunden, teilweise nicht, doch gebracht hat es nichts.

Ich habe zwei Ideen, sie allerdings beide nicht besonders einfach umzusetzen sind:

1: Eine dicke Metallplatte, die alles aufnehmen und irgendwie abschwächen/-fangen soll.

Doch welches Material hält ein Magnetfeld am besten auf, falls das überhaupt so einfach geht?

Und soll sie geerdet sein, und wenn ja, wie, dass das Kabel selber nicht vom Magnetfeld erfasst und befallen wird?

2: Einen zusätzlichen Magneten, der das Feld "aufsaugt" oder ablenkt, sodass die Karte frei oder von einem konstanten Feld durchsetzt ist, sodass sie jedenfalls kein 200-Herz-Wechselfeld mehr hat. Das sollte doch gehen, oder? Dann würde ich den Magneten einfach direkt vor die Graka setzen, sodass das Feld gar nicht weit kommt.

AABER:

Festplatten arbeiten ja auch auf dem magnetischen Prinzip, und so weit ich weiß, kann man ihr Funktionalität perfekt eliminieren, wenn man sie in die Nähe eines magnetischen Feldes bringt.

Habt ihr irgendwelche Ideen, die man vllt. in some way umsetzen kann?

Link to comment
Share on other sites

Nimm am besten (Ohne Witz) eine einfache Stahlblechplatte und tu sie zwischen Sound- und Grafikkarte, andernfalls kannst du die Soundkarte bzw Grafikkarte doch umstecken oder? Wenn der Lüfter tatsächlich ein Magnetfeld induziert, dann ist das voll meh...

BTW, die Platte musst du glaub ich nicht erden, ansonsten verbinde sie einfach mit dem Gehäuse, sofern das aus Metall ist, da jedes Gerät über eine Schutzerde am gehäuse verfügt (;

Edited by Corona
Link to comment
Share on other sites

Tja... da geht jemand nicht in die HTL :D

Wer sich für die technischen Hintergründe nicht interessiert geht bitte gleich zu "Lösung"...

Zu Punkt 2:

Das hört sich für mich nach ziemlichen (tut leid aber) Bullshit an. Selbst wenn du einen Permanentmagneten ein starkes Feld überlagerst hast du auf dem Dauerfeld noch einen Ripple. Und da eine Spannung nur durch ein Wechselfeld in einen Leiter induziert wird, wird (praktisch) von der Leitung das Dauerfeld ignoriert und der Ripple bleibt. Du bräuchtest ein 180? Phasenverschobenes Feld um durch Interferenz von Wellen das Feld zu eliminieren. Das geht aber auch nicht so wirklich (und ist kompliziert).

Zu Punkt 1:

Jap das ist besser. Am besten (ich habs nicht durchgerechnet und obwohl ich gescheit daher rede kann es durchaus falsch sein) solltest du ein Metall mit geringem Widerstand (guter Leiter) nehmen. Dadurch wird die Energie des Feldes in Spannung umgesetzt und gleich kurzgeschlossen. Das kannst du dann auch erden aber ich glaube das muss nicht sein.

Lösung:

Du willst nicht die SndKa am strahlen hindern sondern die SndKa am aufnehmen von Strahlung. Das ist insofern sinnvoll, als dass auch andere Strahlung absorbiert wird. "Ummantel" die SndKa mit einem zB Kupferblech, es muss nicht dick sein und wenn du Lust hast erde es.

//Edit: Oder nimm einen Lüfter der nicht strahlt (was die einfache Methode ist)

//Edit v2:

Grund ist der Lüfter der Soundkarte, dessen Elektromoter (der ja auf Magnetismus basiert) ein magnetisches Feld erzeugt, dass in der Soundkarte in eine Spannung umgewandelt wird, welche dann diesen Ton erzeugt. Das Störgeräusch ist je stärker, desto mehr die Grafikkarte belastet ist bzw. kühlen muss.

Also der Lüfter der SndKa arbeitet mehr wenn die GraKa wärmer wird? Ich tippe auf typo aber bitte stell das noch mal klar...

LG,

idk.cpp

Nochmal der ausdrückliche Hinweiß, dass alles was ich sage auch aufgrund eines Denkfehlers falsch sein könnte. Ich kann in keiner Weise für diesen Post und die Richtigkeit bürgen. Danke!

Edited by idk.cpp
Link to comment
Share on other sites

Biomed, also so eine mischung zwischen Medizin und Elektronik ^^ kenn mich aber auch sicher gut genug in Sachen Technik aus, dass das irrelevant ist :3

Und die Sache mit dem abgeschirmten Lüfter ist eh die beste, aber hab mal das Geld für sowas, da ist die Metallplatte sicher noch am billigsten. Stahlblech ist glaub ich ziemlich magnetfeldschirmend, oder was sagst du?

[email protected]

Link to comment
Share on other sites

Öhm, normales Gymnasium? :) Ich hab KA wovon du redest XD

Ich weiß nicht genau, wie viel die Platte bringt, aber es gibt solche Dinge zum Schutz von Checkkarten des Militärs vor Remotescannern, die schirmen das Magnetfeld ja auch irgendwie ab.

Ich mache gleich bzw. später mal ein paar Versuche :)

Danke für die Antworten soweit

Link to comment
Share on other sites

(Ich gehe auf Elektronik und technische Informatik)

Aber eine Frage bleibt irgendwie wenn man sich das nochmal mit Verstand durchließt...

Das Brummen kommt mit 100%iger Sicherheit von der Grafikkarte, da es mit und ohne Headset gleich stark ist.

Warum? Hast du ein Metallgehäuse? Wenn du nebenbei etwas stehen hast, was nicht entstört ist, dann ist das der viel wahrscheinlichere Grund. Lüfter sind nämlich meist entstört.

Ich würde mal, falls du das nicht eh schon gemacht hast, den Lüfter von dem du denkst, dass er das ist, abstecken und schauen ob der Brumm weg ist.

Gehen wir davon aus, dass es wirklich ein Lüfter ist. Dann ist die beste Lösung wahrscheinlich ein anderer Lüfter.

200-Herz-Wechselfeld

Woher weißt du dass es sich um ein 200Hz Wechselfeld handelt?

Link to comment
Share on other sites

Es brummt mit ca. 200 Hz :)

Ich habe jetzt ein paar Tests angestellt, habe aber leider nichts erreicht. Lüfter abstecken ist denke ich mal keine so gute Idee, da die Grafikkarte übertaktet und für die Tests immer auf Volllast, also relativ heiß ist.

Ja, ich habe ein Metallgehäuse, dass allerdings nur aus dünnem Blech besteht.

Meine "Forschungen" sahen wie folgt aus: Ich habe die Umgebungsbedingungen jeweils verändert und dann mit Audacity einige Sekunden Stille (bzw. das, was es sein sollte) aufgenommen. Danach habe ich die Aufnahme verstärkt, und mir den Wert der maximalen Verstärkung notiert. Je kleiner dieser ist, desto mehr kann verstärkt werden, d.h. dass das Grundrauschen dann geringer ist.

Am Ende habe ich dann die Karte isolieren müssen, also die Blende abschrauben, Isolierband drauf, und die Karte vom Gehäuse trennen. Auch das hat nicht viel gebracht, aber immerhin etwas. Den Perfekten Schutz werde ich wohl mit der internen Karte nicht erzielen können, und die externe USB-Karte, die hier auch noch rumfliegt, ist leider von der Wiedergabequalität nicht so gut, hat aber das beste Ergebnis erzielt.

Als Testmagneten habe ich nur schwache Exemplare benutzt, um den Festplatten nicht zu schaden, denn sonst würde ich 2TB Speicher und ein Backup meines alten PCs verlieren, bevor ich ihn von Linux Mint 14 auf 16 neuinstalliert habe.

Hier der Link:http://screencloud.net/v/6Gs9

Das "gemutete Mikrofon" war dann virtuell gemutet.

Die Metallplatte war eine 3mm dicke Aluminiumplatte, die ich mit Hilfe diverser Kabel weit an der GraKa vorbei an das Gehäuse bzw. den Trafo direkt angeschlossen habe.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...
B