Jump to content

Maire de Chauvrette

User
  • Content Count

    35
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Noch unbekannt

About Maire de Chauvrette

  • Rank
    Holzfäller

Profil Information

  • Hobbys
    Minecraft, Kreativsein, zeichnen, schreiben ...

Recent Profile Visitors

642 profile views
  1. Vielen Dank, Yuki! Du bist ein Held. Geht wieder! Eine Nacht später, Kiste fast voll.
  2. Laut SparkOfPhoenix haben die Dorfbewohner seit der 1.14 ein quasi unendliches Inventar. Daher musst du die Farm ganz anders aufbauen als bisher, schau mal hier: Demnach musst du verhindern, dass der Bauer an den geernteten Weizen herankommt (er kann ihn ernten, aber durch die Falltüren nicht hin, um ihn einzusammeln). Hingegen musst du sein Inventar mit mehreren 64er-Stapeln Weizen vollknallen, damit er was zum Nachpflanzen hat. Keine Gewähr - hab es selber bislang noch nicht ausprobiert.
  3. Huhu, seit der 1.14 sind Eisenfarmen ja theoretisch deutlich einfacher und ressourcensparender zu bauen - theoretisch. Eigentlich auch praktisch, denn ich hatte auch schon eine gebaut (siehe Bilder im Anhang). Die sieht so aus, dass ich drei Dorfbewohner habe, die in einer Art Käfig eingesperrt sind, dazu je ein Bett und eine Arbeitsstation (hier: Kessel). Ihnen gegenüber sitzt ein Zombie in der Lore. Ein Kolben fährt tagsüber hoch und gibt die Sicht auf das Monster frei = Dorfbewohner geraten in Panik und beschwören einen Golem. Nachts fährt der Kolben aus, nimmt die Sicht auf den Zombie und gönnt den drei Eisenproduzenten die Nachtruhe. So weit so gut. Das hat bis gestern Abend auch alles funktioniert. Heute Morgen komme ich wieder, nachts afk gestanden, wundere mich schon, dass nur 3einhalb Stapel Eisenbarren dazugekommen sind und merke im Laufe des Spiels dann auch, dass keine neuen Golems mehr beschworen werden - weiß der Geier warum. Es wurde (wie auch) nichts an der Mechanik der Farm geändert, es steht auch kein Golem in der Nähe (hab mit Befehlen gesucht, Spiel fand keinen) und die Dorfbewohner laufen beim Anblick des Zombies auch noch immer panisch hin und her. Es hat sich also absolut nix geändert äußerlich ... und trotzdem kommt kein einziger Golem mehr nach. Ich habe wirklich absolut keine Ahnung, warum das Spiel entschieden hat, die Golemerschaffung urplötzlich einzustellen. Habe wirklich einige Zeit geguckt und daneben gestanden, aber nichts ... Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Ich spielte gestern Abend und heute Morgen auch die 19w38a, also hat sich nichts geändert an der Version inzwischen ... Gruß
  4. Danke für deine Tipps. Na ja, wenn man so große Gebäude mit teils so großen Hallen hat, dann ist es schwer, die so auszulechten, dass es für das Spiel nicht mehr zu dunkel ist. Die Glowstone-Blöcke, Seelaternen etc. haben halt nur eine sehr begrenzte Leuchtkraft. Idiotischer Weise ist die Leuchtkraft nach oben höher als zu den anderen Seiten. Aber wer will schon alle Böden mit leuchtenden Blöcken versehen ...
  5. Danke erst mal. Könnte man das vielleicht mit einem Befehlsblock/Commandblock kombinieren, der diesen Befehl alle 30 Sekunden ausführt? Schade, dass eine so einfache Angelegenheit nicht einfach über die Optionen in Minecraft einzustellen geht. : (
  6. Huhu, ich hatte so eine Frage schon mal im Discord-Kanal gestellt, das war jedoch, bevor wir die 1.13.2 hatten, glaube ich. Ich würde gern eine einzelne Kreatur in meiner Einzelspielerwelt ausschalten - die Fledermaus. Ich baue sehr groß und habe die echt in allen möglichen Räumen und sogar in ,,Autos" herumfliegen, das nervt ungemein in dieser Stückzahl. /kill kommt natürlich nicht in Frage, da ich nicht alle Tiere weghaben will und auch nicht alle Bilder herunterfallen sollen. Weiß jemand so einen Befehl? Gruß
  7. Huhu, nachdem ich es eben noch mal ausprobiert habe und es paradehaft abstürzte, hier ein Bildschirmfoto: Meist läuft noch der VLC-Spieler im Hintergrund, Chrome, Skype und der Explorer. Es wundert mich nur halt noch immer, weil Minecraft in den 2 Jahren zuvor auch meist stabil lief (meist ..) Edit. Dieses Bildschirmfoto hab ich kurz nach dem Absturz aufgenommen. Wenn ich das Spiel starte, gehen die Kurven in den Diagrammen schon deutlich hoch ...
  8. Danke für den Tipp, jedenfalls steht es bei mir genauso: Dementsprechend müsste das doch eigentlich reichen, oder meinst du, ich sollte ihm mal 3GB zuweisen (was eine Menge ist bei nur 4 xD' ).
  9. Fussel: Leider ist die Anleitung nicht für den aktuellen Launcher. Dort gibt es diesen genannten Reiter leider nicht ... :/ Edit. Dort gibt es angeblich eine ANleitung für Launcher 2.x? Ich finde da nichts dazu?! Nur für einen Minecraft-Server?! Kleinerstern: Hab ich gemacht ... stürzt trotzdem ab, selber Bericht ...
  10. Huhu, ja, ich hab gesehen, dass es schon Thema I dazu gibt und habe alles versucht. Mein Treiber ist aktuell, sagt der Geräte-Manager. Laut der Fehlerdatei (siehe Anhang) liegt es am Speicherplatz. Das finde ich aber merkwürdig, denn ich habe zur Zeit etwa 7 GB auf C frei - das sollte doch reichen, oder? Öfter kommt es vor, dass ich das Spiel gerade starten will und es geht erst einmal mit einem Absturz los. Während des Spiels kommt es dann auch gern öfter mal vor, etwa so alle 15-20 Minuten mal. Ich bereinige meinen Rechner und den Speicher immer wieder mit CCleaner, was er auch echt gut macht. Die Abstürze treten in letzter Zeit recht häufig auf, zum Einen auf dem Dörfchen-Server, aber auch in meinen beiden Einzelspieler-Welten (auch in der Flachland-Welt, die eigentlich nur sehr wenig Speicher brauchen sollte?!) Hat jemand vielleicht noch eine Idee? :/ Gruß hs_err_pid6572.log
  11. Hallo, ich habe so meine Schwierigkeiten mit den Entdeckerkarten. Ich weiß nicht, ob ich das nur falsch interpretiere oder ob da was nicht korrekt angezeigt wird. Die Minecraft-Wiki schreibt, dass der Punkt solange am Kartenrand bleibt, bis man sich dem Objekt ausreichend genähert hat. Erst dann bewegt er sich auf der Karte. So weit so gut. Nur müsste er sich, bis das geschieht, nicht am Rand entlang bewegen, je nachdem, in welche Richtung ich gehe/fliege? Ich habe mal Bilder angehängt. Ich starte zu Hause, weit weg von dem Waldanwesen. Doch auch wenn ich schon einige hundert Blöcke geflogen bin, befindet sich der Punkt exakt an derselben Stelle, ohne sich einmal bewegt zu haben. Beim letzten Bild habe ich einmal die Richtung geändert und der Punkt bleibt noch immer an derselben Stelle. Was läuft falsch? Wie soll ich denn - auch wenn meine Heimat noch weit von dem Objekt entfernt ist - wissen, in welche der vier Himmelsrichtungen ich fliegen muss, damit ich näher komme? Die Karte auf den Bildschirmfotos gibt vor, dass das Anwesen nordöstlich liegt. Wenn ich also in Richtung Nordosten fliege, müsste das doch gehen? Tut es aber irgendwie nicht, der Punkt ändert seine Position nicht, egal wohin und wie weit ich mich bewege ?! Hat jemand einen Tipp?
  12. Uh man xD Danke Yuki! Du solltest echt Lehrgänge für Minecraft-Dummies anbieten. Nur eins versteh' ich gerade nicht, auch wenn's klappt: Wieso schreibst du, das Portal muss bei z=-1026 sein statt wie von der Seite berechnet bei z=-1030 ? Ich meine, es funzt ja, aber ich verstehe halt gerade nicht, wie es zu dieser kleinen Differenz kommt.
  13. Ich habe halt für die Berechnungen die oben verknüpfte Seite hergenommen, um Rechenfehler meinerseits auszuschließen. Ich habe noch mal Bildschirmfotos angehängt, damit du die Koordinaten genaue sehen kannst. Denn oben schaut das Fadenkreuz nicht immer auf den unteren Portalrahmen. Bild 1: Portal 1 in der Stadt ... führt zu Bild 2: Portal 1 im Nether Bild 3 zeigt Netherportal 2, das zum Dschungelbiom führen sollte (aber in Wahrheit in die extremen Berge führt). Bild 4 zeigt das Netherportal im Dschungel, wo ich mit Portal 2 eigentlich hinwill. In der Oberwelt liegen die beiden Portale sehr weit auseinander. Nur im Nether sind sie dich zusammen, was ja logisch ist. Es gibt in der Oberwelt leider mind. noch ein Portal, das ich mal irgendwo gebaut habe aber leider nicht mehr gefunden habe ... gibt es einen Befehl, der einen zu allen Netherportalen, die existieren, führt? ich bin dort jetzt aber auch kein einziges Mal rausgenommen. Ich weiß nicht, ob das stört ... Ach ja, und es gibt natürlich noch die Schweinezombiefarm mit den ringförmig angeordneten Netherportalen. Aber auch dort bin ich jetzt kein einziges Mal rausgekommen.
  14. Hej Minecrafter, lange Zeit habe ich es schändlich vernachlässigt, jetzt will ich es endlich mal in meiner Einzelspielerwelt einführen: Die Netherportal-Synchronisation. Einige Orte wie der Dschungel sind bei mir einfach Lichtjahre entfernt. Ich habe mich an zwei Tuts gehalten, die man auf Youtube findet, von iOser und von SparkOfPhoenix. Beide sind nicht für die 1.12 erstellt, auf der ich noch immer spiele, sondern für ältere Versionen. Ich glaube aber eigentlich nicht, dass sich da was geändert hat. Ich möchte die Netherportale in der Oberwelt im Nether nahe beeinander haben. So weit so gut, Da hätten wir die Stadt mit Netherportal Nr. 1 auf: -225.707 | 67.00000 | 19.178 = im Nether: -26 | 58 | 10 Im Dschungel steht Portal Nr. 2 auf: 31.988 | 63.00000 | -8236.280 , was laut http://ilurker.rooms.cwal.net/portal.html zu diesen bedingten Koordinaten führt, die da lauten: 4 | 64 | -1030 Spark meinte, die Y-Koordinate könne man vernachlässigen, habe ich in diesem Fall aber nicht getan. Wenn ich nun in der Stadt ins Portal Nr. 1 steige, komme ich im Nether an bei -26 | 58 | 10, laufe einen kurzen Weg zu 4 | 64 | -1030, komme nach dem Beschreiten des Portals aber nicht im Dschungel raus, sondern das Spiel kreiert jedes Mal ein Portal bei 34 | 75 | -89, nicht sehr weit von der Stadt (Portal Nr. 1 ) entfernt. Und das habe ich X Mal durch. Ich habe das Portal im Nether, das eigtl. zum Dschungel führen soll, einmal im rechten Winkel gedreht, ich habe ein falsch generiertes Portal im Nether abgerissen und bin in die Lava gesprungen, um zurück in die Oberwelt zu kommen ohne Portal ... aber jetzt bin ich echt mit meinem Latein am Ende. Hat jemand vielleicht eine Idee, woran es liegen könnte? EX0
×
×
  • Create New...